Lamellenstopfen

Lamellenstopfen begegnen wir täglich und fast überall, nur ist es uns nicht bewusst oder wir nehmen sie nicht als solches wahr.

Sie finden Anwendung in den unterschiedlichsten Bereichen, sei es in der Lebensmittelindustrie oder im pharmazeutischen Bereich oder in der Möbelindustrie. Aber auch in anderen Bereichen stoßen wir immer wieder auf diese, recht unauffälligen, Hilfs und Schutzmittel.

Einsatzorte, Bestimmung und Arten

In der Lebensmittelindustrie werden sie, meist, in runder Form verwendet und dienen zum Verschließen von Verpackungen. Auch im pharmazeutischen Bereich finden wir Lamellenstopfen rund als Verschlüsse von Tablettenröhrchen wieder. In der Möbelindustrie werden sie vorwiegend in eckiger Form, aber auch in runder Form, als Schutz für Tischbeine, Stuhlbeine oder anderer Möbel verwendet.
In der Industrie werden sie häufig für Rohre oder Profile verwendet. Dort dienen sie, ebenfalls als Schutz. Während sie bei Möbeln die Abnutzung und Beschädigung vermindern (bzw. verhindern), schützen sie Rohre und Profile vor Beschädigung und ungewolltem Eindringen von Wasser oder Schmutz oder anderer Fremdkörper.
Es gibt sie in den unterschiedlichsten Ausführungen, die entsprechend für den Einsatzzweck konzipiert worden sind. So gibt es sie in runder, quadratischer oder rechteckiger Form und als konische, oder flache Stopfen. Es gibt diese Stopfen aus Plastik, EPDM (Ethzlen-Propylen-Dien-Kautschuk, das M am Ende bezeichnet die Zugehörigkeit zu einer Kautschukgruppe) oder LDPE (Low Density Polyethylen).
Die Stopfen sind universell einsetzbar. Die unterschiedliche Farbgebung lässt sie auch zum Bestandteil des Designs (vorwiegend in der Möbelindustrie) werden.

Anmerkung zum Schluss

Die Stopfen haben sich im Alltag bewährt und sind somit zu unverzichtbaren kleinen Helfern geworden, die ihre unterschiedlichen Zwecke bestens erfüllen.
So sind sie hitze- und kältebeständig (natürlich in den entsprechenden Temperaturbereichen). Für spezielle Anforderungen werden sie aus dem entsprechenden Material gefertigt. So kommt es jeweils auf das Einsatzgebiet an aus welchem Material die Stopfen bestehen. Sie verschließen und schützen auf zuverlässige Art und Weise. Die Lamellen sorgen für einen sicheren Halt und verhindern das Herausfallen. Natürlich nur wenn sie in der richtigen Größe verwendet werden.

 

 

Gartentrend: Yucca Palmen selber anpflanzen

Ein Garten muss nicht jedes Frühjahr komplett neu gestaltet werden, was schön ist. Ganz im Gegenteil. Der Garten steht für Langlebigkeit und Sicherheit und ein paar neue Elemente, wie beispielsweise eine Yucca-Palme verleihen ein neues Flair. Meist kann auf dem aufgebaut werden, was in den Vorjahren gewachsen ist. Es findet eine stetige Weiterentwicklung m Garten, statt was in seiner Natur liegt. Nachdem im Winter im Garten nicht viel gemacht werden konnte, kann es dann im Frühjahr so richtig losgehen. Dann heißt es: Wie soll er in diesem Jahr aussehen. Ein eigener Garten ist schon etwas Feines. Baugrund ist oftmals rar und teuer, weshalb die Gärten auch klein sein können. Bei der Gestaltung sollte sich konzentriert werden auf das Wesentliche und beschränkt werden auf ein Thema. Es können beispielsweise intime Wohngärten geschaffen werden mit einer echten Wohlfühlgarantie. Im Übrigen kommen kleine Grundstücke auch dem Wunsch nach Leichtigkeit in der Pflege nach. Das ist aber nicht der einzige Grund, dass mittlerweile oft Hochbeete angelegt werden. Diese können aus Sichtbeton, Flechtwerk oder Holz bestehen. Ein solches Hochbeet ist ein eigenständiges Gestaltungselement und leichter zu pflegen. Diese sind somit ideal für die Best Ager, denn auch von ihnen werden zunehmend Gärten entdeckt und gesehen als ein entspanntes und kreatives Hobby. Hervorragend für die Zeit nach der Berufstätigkeit. Immer öfter steht dabei auch das Wort „barrierefrei“ auf dem Programm der Gartengestaltung. Doch auch mit Yucca-Palmen kann der Garten verändert werden. Manche Gartenbesitzer wünschen sich eher das, was im Bereich der Immobilien als „löffelfertig“ bezeichnet wird. Wenn der Garten in den Besitz übernommen wird, sollte alles fertig sein, die Hecken sollten dicht sein, es sollte große Bäume geben und eine möblierte Terrasse.

Zur Natur zurück

Eine Rückbesinnung auf das traditionell Ländliche findet sich nicht nur in den Regalen für Zeitschriften. Die Formen werden auch im Garten wieder runter. Die Materialien werden ursprünglicher und es gibt eine vielfältigere Pflanzung. Sehr gefragt sind Naturgärten. Derzeit hat der architektonische Purismus Pause. Viele Facetten hat die neue Liebe, die erwacht ist zum Natürlichen. Stein. Holz sowie Pflanzen aus einer regionalen Region liegen im Trend.

Die leckere Eigenproduktion

Schon in einer eher bescheidenen Dimension zeigte sich der Naschgarten bereits in den vergangenen Jahren, der jetzt mehr Raum bekommt und größer ausfällt. Dazu kommt ein neues Vergnügen, das erwacht ist, das Vergnügen die Sachen aus dem eigenen Garten weiterzuverarbeiten. Sie werden eingekellert und/oder eingekocht. Sehr beliebt sind Geschenke aus dem eigenen Garten.

Online Shops bereiten sich aufs Weihnachtsgeschäft vor

Für viele Betreiber von Online Shops ist die Weihnachtszeit die wichtigste Zeit des Jahres, weil in dieser Zeit die meisten Umsätze gefahren werden. Ab ca. Mitte Oktober suchen die meisten Verbraucher, die online die Weihnachtsgeschenke kaufen möchten, gezielter denn je nach Geschenkideen. Online Shops, die entsprechende Produkte im Sortiment haben, die als Weihnachtsgeschenk verwendet werden können, müssen nun ihre Shops schon auf die Weihnachtszeit vorbereitet haben. Viele Online Shopbetreiber beginnen meist schon im Sommer damit die Produkte für das Weihnachtssortiment einzukaufen und den Shop schon mal umzugestalten.

Volle Warenkörbe

Ohne die Profihilfe von arboro.de geht das natürlich auch nicht, weil diese genau wissen, wie ein Online Shop zu Weihnachten auszusehen hat, damit die Kaufbereitschaft der Verbraucher auch wirklich sehr groß und die Umsätze hoch sein werden. Der Erfolg von einem Online Shop spiegelt sich aber nicht nur zu Weihnachtszeit bzw. in der Zeit davor, in steigenden Besucherzahlen ab bzw. einer höheren Conversion Rate. Doch besonders zu Weihnachten werden größere Warenkörbe von den Verbrauchern gefüllt. Was die Online Shopbetreiber dafür benötigen ist aber nicht nur ein super Sortiment und ein super weihnachtlich aufgemachter Online Shop, sondern auch eine geeignete Marketingstrategie und die Implementierung dieser in allen relevanten Kanälen.

Unnötiges weglassen

Nur auf diese Weise ist es möglich, dass sich der eigene Online Shop von den anderen abgrenzt. Hiermit erleichtert jeder Online Shopbetreiber den Usern das Finden es Shops und auch das Suchen der Produkte. Eine sehr gute Suchmaschinenoptimierung gehört natürlich auch dazu. Dabei sollte gerade in einem weihnachtlich aufgemotzten Online Shop alles was unnötig ist raus gelassen werden was blinkt und glitzert. Wenn Weihnachten vorbei ist, kann man das auch wieder einsetzen, da die Verbraucher an Weihnachten eh etwas überfordert sind was Glitzer und Glamour angeht. Da braucht keiner auch noch einen Online Shop, in dem man durch blinkende Buttons auf irgendetwas aufmerksam gemacht wird.

Ein Spruch für die Liebe – auf ewig unvergessen

Herz-Kuchen

Hand aufs Herz. Ist bereits einige Zeit vergangen, einem lieben Menschen Gefühle offen dargelegt zu haben? Am Valentinstag oder Geburtstag gab es ein kleines Geschenk, doch war ein lieber Spruch dabei? Viele Tage im Jahr sind wie geschaffen, um mit einem Liebesspruch romantische Gefühle zu zeigen. Der neuen Liebe mit einem Spruch der Liebe zu überraschen. Selbst in langen Ehejahren können Liebessprüche Wunder wirken. Mit Sicherheit weiß der Partner, dass die Liebe da ist, viele kleine Gesten sagen vieles ohne Worte. Ein schöner Augenblick zeigt Gefühle. Jedoch im Alltagsstress kann es schnell passieren, das Liebeserklärungen untergehen. Dabei sind kleine Sprüche Gold wert. Im Liebessprücheblog ganz einfach einen lieben Spruch entdecken und einfach verschenken, um den Partner zu zeigen, ich denke an Dich.

Ein schöner Spruch versetzt Berge

Ein Spruch kann Humor enthalten, oder sensibel sein. Das kommt auf die Gelegenheit und dem Partner an. Ist es ein zaghafter Anfang der Liebe oder besteht diese schon eine geraume Zeit. Viele Liebessprüche können den Augenblick der Gefühle in Worte fassen. Liebessprüche sprechen aus, was einem der Mensch der Liebe bedeutet. Die Klassiker Worte „Ich liebe Dich“ werden oft eingesetzt. Wem das zu einfach ist, kann sich inspirieren lassen. Im Liebessprücheblog eine Liebesbotschaft als SMS entdecken und als Überraschung an die Liebste verschicken. Egal, was der Text beinhaltet, ob ein Zitat oder ein Gedicht, ein schöner Spruch kann Berge der Gefühle versetzen. Mit Gedichten und Sprüche der Liebe bleibt die Liebe erhalten oder kann diese entfachen. Was kann schöner sein, als mit einer Liebesbotschaft Freude in ein Gesicht zu zaubern.

Streetwear – Die lässige Freizeitmode für jedermann

Streetwear

Wer sich auf der Suche nach bequemer Freizeitkleidung befindet und darüber hinaus durch eine lässige Optik in den unterschiedlichen Bereichen überzeugen möchte, der ist im Bereich der Streetwear Mode Trends unter Garantie genau richtig. Immerhin kann man sich in diesem Zusammenhang neben den besagten Eigenschaften darüber hinaus sicher sein, von einem durch und durch modischen Look zu profitieren, der sich zu beinahe jedem Anlass auf vorteilhafte Weise tragen lässt. Selbstverständlich hat sich auch der Bereich der Streetwear im Laufe der Jahre an die aktuellen Trends angepasst und die ein oder andere Überraschung hervorgebracht, auf die im Folgenden noch einmal genauer eingegangen wird.

Die breite Auswahl an Streetwear

Sowohl für Männer als auch für die Damenwelt kann in diesem Zusammenhang von gleich mehreren spannenden Designs profitiert werden, die sich hervorragend kombinieren lassen. Das Onlineportal und Magazin www.planet-streetwear.com berät hier gerne. Die Bandbreite reicht in diesem Zusammenhang von gemütlichen Jeans über Tops und Shirts bis hin zu Pullovern und Jacken. Sogar selbst das Schuhwerk lässt sich perfekt auf diesen Stil abstimmen, warum man sich im Endeffekt eines in sich stimmigen Gesamtbildes in einer ansprechenden Optik sicher sein kann, auf die man in Zukunft mit einer hohen Wahrscheinlichkeit auf gar keinen Fall mehr verzichten möchte. Viele bekannte Markenhersteller haben ihre Ursprünge im Streetwear-Sektor, wobei sich die Kreationen auch heute noch nicht nur bei Jugendlichen einer ungebrochenen Beliebtheit erfreuen. In gewisser Weise kommt hierbei die Rebellion gegen die Gesellschaft zum Tragen, an der mit Sicherheit jeder ein wenig teilnehmen möchte. Das Kreieren eines absolut individuellen Looks ist somit kinderleicht möglich. Dank des breit gefächerten Sortiments in den unterschiedlichen Bereichen wird hier unter Garantie für ausnahmslos jeden Anspruch und Bedarf das Richtige zu finden sein, wovon auch Sie sich an dieser Stelle ganz einfach einmal am eigenen Leib überzeugen sollten.

Content gewinnt beim SEO an Bedeutung

Längst ist es kein Geheimnis mehr, dass zu einer erfolgreichen Homepage im Internet professionelles SEO-Management dazugehört. Nur so lässt sich langfristig ein hohes und stabiles Ranking in den Suchmaschinenergebnissen – und damit eine hohe Besucheranzahl und hohe Conversionrates – sichern. Während man früher hierzu lediglich viele Keywords in einem online publizierten Text unterbringen musste, gewinnen heute mehr und mehr die Seitenstruktur, sowie inhaltsreicher Content an Bedeutung. Eine professionelle SEO Agentur betreut ihre Kunden und deren Webseiten rundum und sorgt somit für ein stabiles und natürliches Portfolio an Backlinks und frischem Content. Nur so ist es möglich sich langfristig die Position auf den oberen Positionen bei Google zu sichern.

Content und Seitenstruktur gewinnen an Gewicht

Im Detail bedeutet dies, dass Google-Analytiker mittlerweile suchmaschinenoptimierte Texte herausfiltern und Seiten mit schlechtem Content von Google im Zuge der Großen Updates abgestraft werden. Schlechten Content erkennen Sie beispielsweise an einem hohen prozentualen Keyword-Anteil. Um Bestrafungen von Google zu entgehen, die letzten Endes eine Abstufung im Suchmaschinenranking bedeuten, müssen Seitenbetreiber folglich vermehrt auf qualitativ hochwertigen Content achten. Qualitativ hochwertig bedeutet in diesem Zusammenhang, dass der Artikel dem Leser einen tatsächlichen Nutzen und Mehrwert stiften soll, denn dieser ist die primäre Zielgruppe von Texten. Abgestraft wurden qualitativ schlechte Seiten z.B. durch das Google Panda Update.

Durch immer neuen Content auf der Webseite merkt Google und die weiteren Suchmaschinen, dass sich auf der Webseite etwas tut. Regelmäßiger neuer Content deutet darauf hin, dass die Webseite News veröffentlicht. Diese wollen Leser konsumieren. Aus diesem Grund bewertet Google diese Tatsache positiv.

Auf andere hochwertige Webseiten verweisen

Wer in seinen Texten Links zu qualitativ hochwertigen Seiten setzt, wird tendenziell eine gute eigene Seitenwertung erhalten. Genauso ist es aber auch wichtig, dass Webseiten regelmäßig mit frischem Inhalt (Content) gefüttert werden. Nut so kann sich der Leser sicher sein, es mit gepflegtem und aktuellem Content zu tun zu haben.

Ebenso sind die Suchmaschinenanalytiker mittlerweile in der Lage herauszufiltern, welcher Seitenbetreiber hinter den verlinkten Homepages steckt. Wer seine eigenen Seiten untereinander verlinkt und somit ein kleines Linknetzwerk aufzubauen versucht, wird daher mittlerweile abgestraft.

Der Jutesack – es war einmal….

Jutesack

In den 1980iger Jahren, als der Jutesack nicht mehr war als eine umweltfreundliche Einkaufstasche, die mit der Zeit die umweltbelastende Plastiktüte verdrängte – auch wenn es dem Jutebeutel noch immer nicht ganz gelungen ist. Wenn man den Jutesack einmal gekauft hat, dann kann er immer wieder verwendet werden und man muss ihn nicht entsorgen im gegensatz zu dem Kollegen aus Plastik. Sicherlich ist die Plastiktüte „spontan“ denn man erhält sie überall bzw. fast noch überall, man kann sie wieder wegwerfen, wobei sie zwar kein Geld spart, aber sie benötigt keinen Stauraum und man muss nicht immer an sie denken, wenn man zum einkaufen geht, im gegensatz zu dem Jutesack.

Doch seine Geschichte hat dem Jutesack ein Comeback bereitet, denn er ist zum trendigen Accessoire geworden. Diese wiederverwendbare Jutetasche wird nämlich heute von Frauen und Männern als Tasche genutzt. Jutebeutel erhält man heute in allen Farben und Formen. So erhält man ihn als Turnbeutel oder als lässige Umhängetasche aber auch in seiner Ursprungsform als Einkaufstasche. Zu den vielen Farben der Jutesäcke gesellen sich dann auch noch die verschiedensten Aufdrucke, die dann die Tasche nochmals ganz individuell machen.

Vom billigen Einkaufsbeutel zum trendigen Accessoire

Der neue Trend den Jutesack als Handtasche zu nutzen ist im eigentlichen Sinne praktisch, denn aufgrund seiner geringen Anschaffungspreise kann man sich eine Vielzahl anschaffen und so zu jedem Outfit die passende Handtasche nutzen. Des Weiteren kann man durch die verschiedenen Aufdrucke der Jutesäcke auch noch seine Meinung kundtun. Man kann wohl mit ruhigen Gewissen behaupten, dass der Trend der Jutesäcke nicht vorbei ist, sondern dass er erst beginnt, denn der Kreativität der Designer ist hier kein Ende zu machen, in Bezug auf Farben, Formen und Aufdrucken.

Wer nun auf den Geschmack gekommen ist und selbst einmal sein Outfit mit einem solchen Jutebeutel aufpeppen will, der findet diese in den verschiedensten Online-Shops und das bereits für wenige Euro.

Einen extra Shop für Jutesäcke findest du hier: www.jutec.ch

Einen Scheidungsanwalt finden

Was einst mit einem Treueversprechen begann, kann schon nach kurzer Zeit wieder vorbei sein. Wenn eine Ehe nicht mehr funktioniert, hilft oftmals nur noch die Scheidung. Dann muss ein Anwalt für Familienrecht gefunden werden. Im günstigsten Fall sind sich beide Parteien einig und die Scheidung verläuft ohne Rosenkrieg. Dann reicht es, wenn einer der beiden Partner sich einen Rechtsbeistand zur Seite nimmt. Gibt es allerdings Unstimmigkeiten, ist die Scheidung nur möglich, wenn beide je einen eigenen Anwalt für Familienrecht an ihrer Seite haben. Besonders dann, wenn Kinder oder Vermögen im Spiel sind oder es sich um die Frage des Ehegattenunterhaltes handelt, ist meist keine gütliche Einigung möglich.

Die Rechtsberatung sollte schnellstens erfolgen

Ist eine Trennung unvermeidbar und die beiden Parteien können keine zufriedenstellende Einigung finden, ist eine Rechtsberatung unvermeidbar. Zwar kann sich jeder vorab auf diversen Seiten, wie in dem Blog vom
Scheidungsanwalt in Stuttgart informieren. Dort werden immer aktuelle Gesetzesentwürfe und sogar Leserfragen beantwortet. Jedoch kommen Paare selten um eine ausgiebige Beratung herum, da so eine Ehescheidung je nach persönlichen Verhältnissen sehr komplex sein kann.

Auf den Beratungstermin vorbereiten

Auf der Internetseite des Stuttgarter Scheidungsanwalts werden bereits einige Punkte genannt, die bei einer Scheidung geklärt werden sollten. Angefangen vom Kindesunterhalt und Sorgerecht, über Ehegattenunterhalt bis hin zum Vermögensausgleich. Auch welche Voraussetzungen für eine endgültige Trennung erfüllt sein müssen, werden dort genaustens erläutert. So können sich die Scheidungswilligen anhand der dort aufgeführten Punkte ausreichend auf den Termin vorbereiten und sich bereits im Vorfeld Gedanken darüber machen, was alles geklärt werden muss.

Der Ablauf einer Ehescheidung

Nach der Einhaltung des sogenannten Trennungsjahres stellt eine der beiden Parteien einen Scheidungsantrag. Dieser muss durch einen Rechtsanwalt beim Gericht gestellt werden. Das Gericht stellt diesen dann dem anderen Ehepartner zu. Zudem erhalten beide Parteien Formulare, die sie ausfüllen müssen, um den Versorgungsausgleich zu regeln. Bis zum endgültigen Scheidungstermin können sämtliche andere Fakten geklärt werden, wie beispielsweise der Kindesunterhalt oder der Zugewinnausgleich. Der Vermögensausgleich kommt meist nur infrage, wenn kein Ehevertrag existiert. Zum Vermögen gehören nur die Dinge, die während der Ehezeit angeschafft oder erwirtschaftet wurden. Dies sind Themen, die bereits im Beratungstermin vorab angesprochen werden sollten.

Ein Wintergarten – ein Traum?

Garten

Sie besitzen ein eigenes Haus, in dem Sie sich wohlfühlen und Ihre Freizeit genießen?
Doch irgendwie fehlt Ihnen ein spezieller Raum? Ein Raum, in dem Sie sich morgens entspannt zum Frühstück oder später zu Lesen oder Relaxen niederlassen kann.

Ein Raum mit viel Licht und Sonne für die Pflanzen. Sie merken schon.

Ein Wintergarten muss her

Ein Wintergarten ist ein Anbau an ein bestehendes Gebäude. Als Ursprung dafür werden die Orangerie-Gebäude, die auch als Anlehnhaus konzipiert wurden angesehen. Die ersten Wintergärten wurden bereits in der Antike erwähnt. Ihre Hochzeit hatten sie allerdings in England im 18. Jahrhundert. Wer Wert auf Ambiente legte, schaffte sich solch einen Wintergarten an. Der Wunsch nach einem Wintergarten ist heute aktuell wie damals. Allerdings ist es heute viel schwerer, das passende Modell mit der perfekten Belüftung, Verglasung und Beschattung zu finden. Die Fülle an Anbietern ist so groß, dass man ohne Beratung hier kaum weiterkommt.

Beratung ist wichtig

Beim Bau eines Wintergartens müssen viele Details überlegt und geplant werden. Das beginnt beim Standort, geht über die Formen und Farben bis hin zu technischen Fragen der Heizung und Statik. Wie gut ist es da doch, dass Sie sich die ersten wichtigsten Informationen unter http://www.Wintergarten-Ratgeber.de ganz bequem online beschaffen können. Hier erfahren Sie in übersichtlicher Darstellung Wissenswertes über die Unterschiede zwischen Holzbauweise, Kunststoff oder Aluminium, über die Möglichkeiten der Beschattung und Belüftung. Unter dem Punkt „Aktuelles“ erfahren Sie beispielsweise neue Urteile oder Tipps zum Schutz vor Einbrechern. Es gibt auch ein Forum. Dort finden Gleichgesinnte Fragen und Antworten. Wenn Sie sich nun sicher sind, dass Sie sich einen Wintergarten anschaffen möchten, gelangen Sie mit ein paar Klicks auf den entsprechenden Herstellerseiten und können dort ein Angebot und individuelle Beratung anfordern. Es lohnt sich. Sie möchten doch auch bei schlechtem Wetter die Natur genießen!